04.12.2012: Rauchentwicklung aus Heizungskeller

Einsatz: Rauchentwicklung aus Heizungskeller

Erstellt 04.12.2012  Letzte Aktualisierung 07.11.2015

Schlagwort: 
Einsatzstichwort: ,
Datum: 04.12.2012
Einsatzdauer: 15:49 Uhr - 16:17 Uhr
Einsatzort: Geldersheim, Gelthari-Ring
Alarmierung: FME, Sirene
Eigene Fahrzeuge: , , ,
Einsatzkräfte: , , ,

Geldersheim – Glühende Asche vor einem Heizungsofen sorgte am Nachmittag des 4. Dezember 2012 für einen Einsatz der Wehren aus Geldersheim, Niederwerrn und Bergrheinfeld.

Ursprünglich mussten Mitarbeiter einer in dem betroffenen Gebäude angesiedelten Firma feststellen, dass Rauch aus dem Heizungsraum des Gebäudes drang. Da sie jedoch keinen Zutritt zu dem Raum hatten, wurde ein Notruf abgesetzt. Die Integrierte Leitstelle Schweinfurt alarmierte daraufhin gegen 15:49 Uhr die Rettungskräfte mit dem Schlagwort „Brand Keller“ in den Gelthari Ring nach Geldersheim. Bei Eintreffen am Einsatzort, erkundete die Besatzung des Löschgruppenfahrzeugs zunächst die Lage. Die anfangs verschlossene Tür war mittlerweile durch einen Verantwortlichen aufgeschlossen worden. Es stellte sich heraus, dass auf dem Boden liegende Asche aus einem Heizofen die erhebliche Rauchentwicklung verursachte. Die Asche wurde von einem Trupp unter schwerem Atemschutz ins Freie gebracht.

Die Feuerwehr Bergrheinfeld, welche aufgrund der Wärmebildkamera alarmiert wurde, konnte die Anfahrt zur Einsatzstelle abrechen. Die Mannschaft der Feuerwehr Niederwerrn blieb mit ihren Fahrzeugen zur Absicherung bis zum Einsatzende vor Ort.

Da bei der Alarmierung noch von einem Kellerbrand ausgegangen worden war, beorderte die Integrierte Leitstelle Schweinfurt zur Absicherung des Feuerwehreinsatzes zudem einen Rettungswagen sowie den Einsatzleiter Rettungsdienst zur Einsatzstelle.

Gegen 16:17 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

Bericht teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Mit Whatsapp teilen Auf Google+ teilen Auf Linkedin teilen Auf Pinterest teilen Per E-Mail teilen