23.05.2018: Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag Bergrheinfeld

Einsatzdaten

Erstellt 23.05.2018  Letzte Aktualisierung 25.05.2018

Schlagwort: 
Einsatzstichwort: ,
Einsatzdauer: 14:56 Uhr - 18:40 Uhr
Einsatzort: Bergrheinfeld, Sandweg
Alarmierung: FME
Eigene Fahrzeuge: ,
Einsatzkräfte: , , , , , , , , ,

Einsatzbericht: Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag Bergrheinfeld

Bergrheinfeld – Am Mittwochnachmittag gegen 14:23 Uhr kam es in Bergrheinfeld vermutlich in Folge eines Blitzeinschlags zu einem Dachstuhlbrand mit erheblichem Sachschaden.

Gegen 14:23 Uhr erreichte die Integrierte Leitstelle (ILS) Schweinfurt die Meldung über einen Brand im Bergrheinfelder Sandweg. Vor Ort war der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses während eines Unwetters in Brand geraten. In der Folge wurden zunächst die Feuerwehren aus Bergrheinfeld, Grafenrheinfeld, Garstadt, Werneck, die Polizei sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle entsandt.

Im weiteren Verlauf wurden wegen den schwierigen Löscharbeiten die Feuerwehr Geldersheim mit dem Gerätewagen Atemschutz/Strahlenschutz, die Feuerwehr Schweinfurt mit einer zweiten Drehleiter sowie die Feuerwehr Röthlein nachalarmiert. Zur Wiederaufrüstung der beteiligten Feuerwehren wurde das Atemschutzzentrum Schweinfurt Land besetzt.

Die Brandbekämpfung erfolgte im Innenangriff sowie zeitweise über die Drehleitern der Feuerwehr Werneck sowie der Feuerwehr Schweinfurt. Um den Brand endgültig zu löschen, war es notwendig einen Großteil des Daches abzudecken.

Von Seiten der Feuerwehr Geldersheim wurden insgesamt zwölf Atemschutzgeräte ausgegeben und zwei Trupps zum Einsatz unter Atemschutz gestellt. Für die Feuerwehr Geldersheim konnte der Einsatz gegen 18:35 Uhr beendet werden.

Weitere Einsatzberichte / Pressevideos

Bericht teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Mit Whatsapp teilen Auf Google+ teilen Auf Linkedin teilen Auf Pinterest teilen Per E-Mail teilen