27.02.2016: Gebäudebrand Altenmünster

Einsatzdaten

Erstellt 27.02.2016  Letzte Aktualisierung 05.10.2016

Schlagwort: 
Einsatzstichwort: ,
Einsatzdauer: 05:23 Uhr - 10:04 Uhr
Einsatzort: Altenmünster, Dorfstraße
Alarmierung: FME
Eigene Fahrzeuge: ,
Einsatzkräfte: , , , , , , , , , , , , , , ,

Einsatzbericht: Gebäudebrand Altenmünster

Stadtlauringen/Altenmünster – In den frühen Morgenstunden des 27.02.2016 kam es an der „Alten Schule“ in Stadtlauringer Ortsteil Altenmünster zu einem Brand. Zahlreiche Feuerwehren, THW, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz.

Gegen 05:06 Uhr löste die Leitstelle Schweinfurt Alarm wegen dem Brand einer Stallung in der Dorfstraße von Altenmünster aus. Kurz nach dem Eintreffen der ersten Feuerwehren wurde das sogenannte Einsatzstichwort von B 3 auf B 4 erhöht, was letztendlich dazu führte, dass neben den Wehren Altenmünster, Stadtlauringen und Hofheim die Feuerwehren Werneck (ABC-Erkunder), Geldersheim (Gerätewagen Atemschutz), Ballingshausen, Sulzdorf, Rothhausen, Aidhausen, Maßbach und Rannungen nachalarmiert wurden. Des Weiteren rückte ein Fachberater des Technischen Hilfswerks, die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung, der Rettungsdienst sowie die Polizei zur Einsatzstelle aus. Insgesamt waren 170 Feuerwehrmänner  und -frauen mit 32 Fahrzeugen im Einsatz.

Nach derzeitigen Sachstand ist das Feuer in einem Schuppen ausgebrochen und breitete sich noch vor Eintreffen der Feuerwehr auf ein nebenstehendes Fachwerkhaus aus.  Zwei Anwohner konnten sich rechtzeitig vor den Flammen in Sicherheit bringen, hierbei erlitt eine 67-jährige leichte Verletzungen. Durch die Feuerwehren wurde ein massiver Löschangriff von mehreren Gebäudeseiten aufgebaut. Die Feuerwehr Hofheim brachte eine Drehleiter zur Bekämpfung des Dachstuhlbrandes in Stellung.

Durch die Mannschaft des Gerätewagen Atemschutz (GW-A/S) wurden acht Atemschutzgeräte mit Masken sowie sechs Atemluftflaschen an die beteiligten Feuerwehren ausgegeben. Gegen 9 Uhr konnte sich der GW-A/S auf Weiterfahrt in die zwischenzeitlich besetzte Atemschutzwerkstatt in Niederwerrn begeben. Um 10 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr Geldersheim beendet.

Von der Feuerwehr Altenmünster wurde eine Brandwache gestellt um ein wieder aufflammen des Brandes zu verhindern.

Der Dachstuhl des Gebäudes sowie die Wohnung im Obergeschoss, das als Gemeindehaus genutzt wird, brannten fast vollständig aus. Das Anwesen ist aktuell nicht bewohnbar. Der Sachschaden wird sich auf rund 250.000 Euro belaufen. Die Ermittlungen insbesondere zur Brandursache hat die Kripo Schweinfurt bereits aufgenommen.

Weitere Einsatzberichte / Pressevideos

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=2IgBGUE4I0c

Bericht teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Mit Whatsapp teilen Auf Google+ teilen Auf Linkedin teilen Auf Pinterest teilen Per E-Mail teilen